Abstand halten! Rücksicht nehmen!

 

Aktion Abstand halten

Kuratorium für Verkehrssicherheit

Ein Motiv mit Signalcharakter: Rote Fläche, darauf zu sehen sind ein Radfahrer und ein Auto. Dazwischen: 1,5 Meter.

„Abstand halten beim Überholen von Radfahrern oder Fußgängern. Sicherheit geht vor Ungeduld“, sagen Landesrat Hans Mayr und Stadtrat Johann Padutsch unisono „vor allem im Stadtverkehr und an Ausfahrtsstraßen. Es geht um die Sicherheit der Radfahrer und Passanten. Nur überholen, wenn es breit genug ist.“

Drastisch weist die Out of Home-Kampagne darauf hin: Auf Jumbo Heck Flächen der Busse, sowie auf Rolling Boards. Dramatisch. Unübersehbar.

„Sicherheit ist Ultimative Ratio. Deshalbwegen haben wir uns für diese wichtige Kampagne eingesetzt. Schließlich ist auch unser Medium Teil der öffentlichen Mobilität“, so Progress Werbung Geschäftsführer Fred Kendlbacher bei der Präsentation, an der neben den Vertretenen der Politik auch Rainer Kolator (Kolator ZT) als Koordinator teilnahmen.